23.10.2019 04:30 - 07.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Niederau wird im angegebenen Zeitraum nicht von der Linie 202 angefahren.


Haltestelle Niederau Tuchmühle, Niederau Kirche, Niederau Renkerstraße und Lendersdorf Krankenhaus entfällt.

Ersatzhaltestelle: May & Spieß in der Krauthausener Straße, in Lndersdorf.

23.10.2019 04:30 - 08.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Die Linie 222 kann im oben angegeben Zeitraum nicht über die Oberstraße, Nideggener Straße nach Lendersdorf fahren.

Die Fahrtroute wird über Aachener Straße, Monschauer Straße nach Lendersdorf durchgeführt.

In Gegenrichtung wird die umgekehrte Reihenfolge gefahren.

Alle Haltestellen auf der Oberstraße und Nideggener Straße entfallen!

Fahrgäste die nach Lendersdorf oder zum Kaiserplatz möchten, müssen mit der Linie 221 oder mit der Linie 211 zum Kaiserplatz fahren.
Eine Weiterfahrt nach Lendersdorf wird vom Kaiserplatz mit der Linie 202 oder mit der Linie 222 ermöglicht.

18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat

weitere Meldungen
22.11.2006

ASEAG testet neuen Großraumbus: »CapaCity« ab Montag im Linienverkehr

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Die ASEAG plant im nächsten Jahr die Anschaffung sechs weiterer Großraumgelenkbusse. Deshalb testet das Aachener Unternehmen in der kommenden Woche im Vergleich zum bekannten Doppelgelenkbus »Öcher Long Wajong« ein neues Großraumfahrzeug von Mercedes Benz: den »CapaCity«.

Der »CapaCity« wird von Montag, den 27. November, bis Freitag, den 1. Dezember 2006, unter Alltagsbedingungen auf den Linien 5 und 45 zum Einsatz kommen.

Er misst 2,55 Meter in der Breite und 19,54 Meter in der Länge. Damit ist er etwa zwei Meter länger als ein Standardgelenkbus, aber rund fünf Meter kürzer als die in Aachen seit gut einem Jahr im Linienverkehr eingesetzten Doppelgelenkbusse der Firma van Hool. Das Fahrzeug von Mercedes Benz verfügt nur über ein Gelenk und ist nach Herstellerangaben für rund 190 Personen zugelassen.

Die ASEAG macht seit September 2005 gute Erfahrungen mit dem Einsatz zweier Doppelgelenkbusse von van Hool auf den Linien 5 und 45. Der mehrtägige Praxistest des »CapaCity« soll zeigen, ob es auch mögliche Alternativen zum »Öcher Long Wajong« gibt.

Zurück