23.10.2019 04:30 - 07.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Niederau wird im angegebenen Zeitraum nicht von der Linie 202 angefahren.


Haltestelle Niederau Tuchmühle, Niederau Kirche, Niederau Renkerstraße und Lendersdorf Krankenhaus entfällt.

Ersatzhaltestelle: May & Spieß in der Krauthausener Straße, in Lndersdorf.

23.10.2019 04:30 - 08.12.2019

Von Mittwoch, 23.10.2019, ab Betriebsbeginn bis ca. Ende Mai 2020 wird die Renkerstraße in Lendersdorf voll gesperrt.

Die Linie 222 kann im oben angegeben Zeitraum nicht über die Oberstraße, Nideggener Straße nach Lendersdorf fahren.

Die Fahrtroute wird über Aachener Straße, Monschauer Straße nach Lendersdorf durchgeführt.

In Gegenrichtung wird die umgekehrte Reihenfolge gefahren.

Alle Haltestellen auf der Oberstraße und Nideggener Straße entfallen!

Fahrgäste die nach Lendersdorf oder zum Kaiserplatz möchten, müssen mit der Linie 221 oder mit der Linie 211 zum Kaiserplatz fahren.
Eine Weiterfahrt nach Lendersdorf wird vom Kaiserplatz mit der Linie 202 oder mit der Linie 222 ermöglicht.

18.10.2019 - 20.10.2019

Schienenersatzverkehr Düren ? Annakirmesplatz
Aufgrund von Brückenarbeiten der Deutschen Bahn AG müssen im Zeitraum vom 18. Oktober 2019 Betriebsbeginn bis zum 20. Oktober Betriebsschluss alle Züge der Linie RB21 von Düren nach Heimbach und zurück zwischen Düren Bf und Düren Annakirmesplatz ausfallen.
Die Rurtalbahn GmbH richtet einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Düren Bahnhof/ZOB und Annakirmesplatz (Bushaltestelle Rurbrücke) ein, es kommt jedoch zu verlängerten Fahrzeiten.
Zwischen Annakirmesplatz und Heimbach sowie zwischen Düren und Linnich verkehren die Züge der Rurtalbahn nach dem gewohnten Fahrplan.
Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten.
Bitte beachten Sie, dass die Züge der Linien RE1, RE9 und RB20 aufgrund der Brückenarbeiten zwischen Düren und Aachen ebenfalls ausfallen und durch Schienenersatzverkehr ersetzt werden.

SEV-Plakat

weitere Meldungen
13.07.2015

ASEAG mit neuer Webseite online

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Screenshot der Startseite
Ob Zuhause oder unterwegs – immer bestens informiert.

Ab sofort präsentiert sich die ASEAG mit einem neuen digitalen Gesicht: Unter www.aseag.de wird der Besucher mit neuen Rubriken, mehr Service und mehr Informationen empfangen.

Eine zielgruppengerechte Ansprache, ein frisches Design und der verstärkte Einsatz neuer Elemente sollen den neuen Internetauftritt noch interessanter gestalten und den Kunden schnellstmöglich die gewünschten Informationen liefern.

Nachdem die ASEAG ihre Webseite zuletzt im Jahr 2008 überarbeitet hat, waren sich ändernde Nutzergewohnheiten, neue Möglichkeiten der Datenübermittlung und auch ein erweitertes Angebot für die Kunden die Faktoren, die eine Modernisierung erforderlich gemacht haben.

Neues Design, neuer Komfort

Besonders komfortabel: für große und viel frequentierte Verknüpfungspunkte – Beispiel: Aachen Bushof, Elisenbrunnen, Kaiserplatz – sind  die Lagepläne der Haltestellen neu und übersichtlich visualisiert worden. Zudem bietet ein Abfahrtsmonitor  die Möglichkeit, sich in Echtzeit die gewünschten Abfahrtszeiten anzeigen lassen können.

Schnelles Manövrieren, komfortable Handhabung, übersichtliche Darstellung: Unter diesen Prämissen wurden auch andere Themen neu strukturiert und gestaltet. Der Downloadbereich bietet eine Reihe von Formularen, die direkt am Monitor ausgefüllt werden können, das Kontaktformular ist jetzt nutzerfreundlicher gestaltet.

Zukunft: kontinuierlicher Ausbau

Insgesamt ist der aktuelle Relaunch auch Anstoß für einen auf längere Zeit angelegten Entwicklungsprozess der Webseite. Diese soll kontinuierlich zu einer dynamischen Vertriebsplattform ausgebaut werden, auf der Informationen schnell und transparent dargestellt und Tickets online gekauft werden können Ein persönlicher Bereich „Meine ASEAG“ wird zukünftig mehr Service und Informationen für Abokunden enthalten sowie die Möglichkeit, z.B. bei Umzug oder einem Wechsel vom Schul- ins Arbeitsleben, seine Adresse oder persönlichen Daten im ASEAG-System direkt zu ändern. So sollen Anmelde- und Abmeldeprozesse für die Kunden als auch für die ASEAG intern optimiert werden.

Zurück