Start
Destination
Time
Accessible search Advanced search
Ab Montag, 1. August 2016, 7:00 Uhr wird der Grauenhofer Weg wegen Bauarbeiten teilweise gesperrt.

Anstelle der aufgehobenen Haltestelle Danziger Straße in Fahrtrichtung Brand wird eine Ersatzhaltestelle am Anfang der Stettiner Straße eingerichtet.

Anstelle der aufgehobenen Haltestelle Glatzer Straße in Fahrtrichtung Brand wird die gleichnamige Haltestelle in Gegenrichtung angefahren.

Anstelle der aufgehobenen Haltestelle Gut Grauenhof wird eine Ersatzhaltestelle am Ende der Stettiner Straße eingerichtet.

Die Haltestellen Brander Feld und Schagenstraße werden in beiden Richtungen aufgehoben.

Die Haltestelle Brand Schulzentrum in Fahrtrichtung Brand wird von der Schagenstraße zur gleichnamigen Haltestelle in der Rombachstraße vor die Einmündung Schagenstraße verlegt.

Die Haltestelle Brand Schulzentrum in Fahrtrichtung Aachen wird von der Schagenstraße zur gleichnamigen Haltestelle in der Rombachstraße vor die Einmündung Heussstraße verlegt.

Die Haltestellen Brand Schulzentrum und Heussstraße in Fahrtrichtung Brand werden für die Linie 5 ersatzlos aufgehoben.

Die auf der Umleitungsstrecke liegenden Haltestellen in der Trierer Straße werden aus Zeitgründen nicht angefahren.

Vom 1. bis zum 5. August wird die Ortsdurchfahrt Kalterherberg in Monschau aufgrund einer Fahrbahnsanierung gesperrt. Die Buslinie 85 der DB Rheinlandbus muss daher eine Umleitung fahren. Die Haltestelle "Fedderbach" (nur Richtung Kalterherberg) sowie die Haltestellen "Kirche", "Malmedyer Straße", Bäckerei Thomas", "Oberdorf" und "Bahnhof" in Kalterherberg können in dieser Zeit beidseitig nicht bedient werden. Für die zeit der Sperrung enden und beginnen die Fahrten der Linie 85 an der Haltestelle "Messeweg".

Am Sonntag, 31. Juli 2016 können die Züge der Linie S 13 um 1:34 Uhr und 3:47 Uhr nicht in Stolberg Hbf halten.

weitere Meldungen

Flexibel wie noch nie: Das HandyTicket

Wussten Sie, dass Sie auch unterwegs immer schnell und einfach ein Ticket kaufen können? Alles, was Sie brauchen ist ein internetfähiges Mobiltelefon und das HandyTicket.

So einfach geht’s: Einmalig im HandyTicket-Portal der ASEAG anmelden und den gewünschten Fahrschein auswählen. Dieser wird bereits nach wenigen Sekunden auf Ihr Mobiltelefon gesendet.

Mit Ihrem HandyTicket können Sie bequem und bargeldlos in Bus oder Bahn einsteigen und sofort losfahren – es ist bereits „abgestempelt“! Bei der Ticketkontrolle zeigen sie dann einfach Ihren Fahrschein auf dem Handydisplay vor.

Ein HandyTicket, viele Möglichkeiten

Egal, ob für eine einzelne Fahrt oder als Tagesausflug, als Alleinreisender oder als Gruppe – mit dem HandyTicket sind sie mobil und flexibel unterwegs. Folgende Fahrscheine können Sie im AVV per Mobiltelefon kaufen:

Für die von Ihnen angegebenen Suchkriterien wurden keine Tickets gefunden.

Die HandyTickets gelten in allen Verkehrsmitteln im AVV entsprechend ihrer räumlichen und zeitlichen Gültigkeit gemäß dem AVV-Verbundtarif. Darüber hinaus können Sie zahlreiche Ticketangebote auch in vielen anderen Regionen Deutschlands – so zum Beispiel in den Nachbarverbünden VRR und VRS – nutzen.

HandyTickets können jederzeit erworben werden, sodass kein Vorverkauf notwendig bzw. möglich ist. Sie sind nicht übertragbar und gelten nur zum sofortigen Fahrtantritt. Denken Sie daher an den rechtzeitigen Kauf des Tickets vor Reiseantritt und achten Sie darauf, dass Ihr Handy während der Fahrt betriebsbereit ist. Weitere Informationen und mehr über die Möglichkeiten des HandyTickets erfahren Sie unter www.handyticket.de