Start
Destination
Time
Accessible search Advanced search
Aufgrund der eingeschränkten Streckenkapazität sind  Fahrplanänderungen sowie teilweise auch Ersatzverkehr mit Bussen (SEV) auf den Linien RE 4/RE 18/RB 20/RB 33 erforderlich. Dabei  werden die Auswirkungen im Berufsverkehr, jeweils montags – freitags in der sogenannten Hauptverkehrszeit, so gering wie möglich gehalten und die Einschränkungen auf den Zeitraum 8.50 Uhr bis 15.30 Uhr begrenzt.
Die Fahrplanänderugnen variieren in den verschiedenen Bauabschnittten.
Vom 10. Februar 2016 bis zum 29. März 2016 finden zwischen Aachen und Geilenkirchen Arbeiten an den Oberleitungen statt. Die aufgrund der Bauarbeiten ausfallenden Züge werden durch Busse ersetzt:

Vom 10.-12. Februar, jeweils Mi-Fr von 8:00 Uhr-15:30 Uhr,
vom 16. Februar-18. März, jeweils Di-Fr von 8:00 Uhr-15:30 Uhr und
vom 22.-24. März, jeweils Mi-Do von 8:00 Uhr-15:30 Uhr:
RE 4: frühere Abfahrten in Aachen Hbf sowie zusätzlicher Halt in Kohlscheid
RB 20: SEV zwischen Aachen Hbf und Herzogenrath
RB 33: SEV zwischen Aachen Hbf und Geilenkirchen

Vom 20.-22. Februar und vom 27.-29. Februar, jeweils Sa 14:00 Uhr bis Mo 4:00 Uhr:
RE 4: SEV zwischen Aachen Hbf und Kohlscheid
RB 20: SEV zwischen Aachen Hbf und Herzogenrath
RB 33: SEV zwischen Aachen Hbf und Geilenkirchen

Vom 10.-20. Februar, 22.-27. Februar, 29. Februar-18. März und vom 20.-29. März, jeweils nachts vom 23:30 Uhr-5:00 Uhr:
RE 4: SEV zwischen Aachen Hbf und Geilenkirchen; zusätzlicher Halt in Kohlscheid
RB 20: SEV zwischen Aachen Hbf und Eschweiler-St.Jöris
RB 33: SEV zwischen Aachen Hbf und Geilenkirchen

Den ausführlichen Baustellenfahrplan können Sie im PDF-Format herunterladen.

Die Mitnahme von Fahrrädern ist in den Bussen des Schienenersatzverkehrs
aus Platzgründen leider nicht möglich. In den Hauptverkehrszeiten werktags
außer samstags bis 9 Uhr und von 15–20 Uhr bitten wir aus Kapazitätsgründen
auf die Fahrradmitnahme auch in den Zügen zu verzichten.

PDF downloaden

Am Dienstag, 9. Februar 2106, von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr findet in Neu-Lohn ein Karnevalszug statt.
Die Haltestellen in Neu-Lohn müssen aufgehoben werden.

weitere Meldungen

Willkommen im Presseportal des AVV

Mit dem Aachener Verkehrsverbund
 (AVV) kommen Sie bequem und schnell ans Ziel – auch wenn es um Informationen rund um den regionalen Nahverkehr geht: In unserem Presseportal finden Sie sowohl aktuelle Pressemitteilungen als auch eine digitale Pressemappe mit kompakten Informationen zum Unternehmen. Darüber hinaus beantwortet Ihnen unsere Pressestelle gern auch Ihre Presseanfragen.

Aktuelle Pressemitteilungen

Karneval mit Bus & Bahn - 6 Tage, ein Ticket: 17,50 Euro
01.02.2016 |

Mit Bus und Bahn bequem und sicher durch die fünfte Jahreszeit: Damit Clowns & Co kräftig feiern können, bieten die Verkehrsunternehmen im AVV für die tollen Tage ein tolles Ticketangebot an.

mehr
Freie Fahrt für Kindergartenkinder
11.01.2016 |

Um die lebenslange Bindung an den ÖPNV weiterhin zu fördern, hat der AVV eine Lücke im Tarifsortiment geschlossen: So fahren Kindergarten-kinder, auch wenn sie bereits sechs Jahre alt sind, jetzt im AVV kostenlos.

mehr
Schöne Bescherung: Ferien-Tickets für Bus und Bahn!
18.12.2015 |

Das gibt eine schöne Bescherung: Mit dem „SchöneFerienTicket NRW“ sind alle jungen Leute unter 21 Jahren mit dem Nahverkehr in ganz Nordrhein-Westfalen mobil – und das für nur 29,50 Euro.

mehr
Bus und Bahn im AVV: Neue Preise zum 1. Januar
16.12.2015 |

Im Aachener Verkehrsverbund steigen die Preise für die Nutzung von Bussen und Bahnen zum 1. Januar um durchschnittlich 2,54 %. Nicht erhöht werden die Preise für Einzel- und 4Fahrten-Tickets.

mehr

Alles im Griff mit der
digitalen Pressemappe

Grundlegende Informationen zum AVV haben wir für Sie in unserer digitalen Pressemappe zusammengestellt: Neben Angaben zum Unternehmen und den aktuellsten Meldungen stehen Ihnen hier auch illustrative Bilder und unser Logo zum Download bereit.

mehr
Ihr Ansprechpartner

Markus Vogten

Pressesprecher
Aachener Verkehrsverbund GmbH
Neuköllner Straße 1
52068 Aachen

Tel.: 0241 9 68 97 – 38
Fax: 0241 9 68 97 – 20

Sie möchten im AVV-Verbundgebiet filmen oder fotografieren? Dann beachten Sie bitte folgende Hinweise:

Sie können die Fahrzeuge der Verkehrsunternehmen natürlich jederzeit im Verkehr fotografieren. Bei allen anderen filmischen oder fotografischen Vorhaben in Fahrzeugen, in Bahnhöfen, an Haltepunkten oder Haltestellen benötigen Sie in der Regel eine schriftliche Genehmigung der Verkehrsunternehmen.

Der AVV kann keine Drehgenehmigungen erteilen, da er nicht der Betreiber der Fahrzeuge und auch nicht der Eigentümer von Bahnhöfen und Haltestellen ist. Bitte wenden Sie sich an das jeweilige Verkehrsunternehmen. Wir sind Ihnen gerne dabei behilflich, den richtigen Ansprechpartner zu finden.

Busse und Bahnen im AVV werden von den Verkehrsunternehmen betrieben. Auf den Fahrbetrieb hat der AVV keinen unmittelbaren Einfluss. Weder verfügt der AVV über eigene Anlagen und Fahrzeuge noch über eigenes Fahr- und Werkstattpersonal. Die Fahrleistungen werden von den Verkehrsunternehmen erbracht und fallen ausschließlich in deren Zuständigkeit.

Sollte es zu einer Störung kommen, erhalten Sie Informationen aus erster Hand beim jeweiligen Verkehrsunternehmen.

Falls Sie Kontaktdaten von Ansprechpartnern aus den Verkehrsunternehmen oder weitere Informationen benötigen, helfen wir Ihnen selbstverständlich gerne jederzeit weiter.