Start
Destination
Time
Accessible search Advanced search
Aufgrund der Sperrung der Ortsdurchfahrt Venwegen können die Buslinien 61 und 68 der DB Rheinlandbus am 3. und 4. Dezember nicht wie gewohnt verkehren.
Folgende Haltestellen können in dieser Zeit nicht bedient werden:
Rott Kirche, Kindergarten, Vichtalweg, Mularsthütte, Venwegen Süd, Venwegen Kirche und Venwegen Venstraße.
Die Fahrten der Linie 61 beginnen und enden ander Haltestelle Abzweig Venwegen. Auf der Linie 68 wird für die Haltestelle Walheim in Richtung Aachen eine Ersatzhaltestelle ca. 25 bis 30 Meter vor der Ampel eingerichtet.

Aufgrund der Sperrung der Hauptstraße in Körrenzig fahren die Buslinien 287, 289, 517 und 518 eine Umleitung über Franzosenberg. Die Haltestelle "Hauptstraße" kann nicht bedient werden.

Diese Sperrung gilt für den Zeitraum 29.11. – 23.12.2016 sowie vom 09.01. – 10.03.2017.
Bei günstigen Witterungsbedingungen kann sich diese Frist verkürzen.

Ab Mittwoch, 23. November 2016 wird die Johannstraße aufgrund von Bauarbeiten teilweise gesperrt.

Für die aufgehobene Haltestelle Trierer Platz in der Neuhausstraße wird die gleichnamige Haltestelle auf der Trierer Straße in Fahrtrichtung Brand angefahren.
Die Haltestelle Tilsiter Straße muß ersatzlos aufgehoben werden.

weitere Meldungen

Einstieg Natur

Familie im Park, Kinder spielen

Ob Rureifel, Rursee, Monschau, das Hohe Venn oder ausgedehnte Wälder im Nationalpark Eifel – mit Bussen und Bahnen im AVV kommen Sie ans Ziel!

Im Süden des Aachener Verkehrsverbundes zieht seit nunmehr 10 Jahren der Nationalpark Eifel Jahr für Jahr tausende Naturliebhaber in seinen Bann. Auch der Eifelsteig und Wildnis-Trail sowie der Vennbahn-Radweg erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Damit Sie bequem und direkt mit Bus und Bahn zu den schönsten Zielen und Ausgangspunkten für Ihre Rad- und Wandertouren in der Eifel gelangen, werden an Wochenenden und Feiertagen vom Frühjahr bis in den Herbst – zusätzlich zu den ganzjährigen Bus- und Bahnverbindungen – saisonale Fahrten angeboten.

Auf ins schöne Rurtal

Genießen Sie einen Tag in der wunderschönen Rureifel. Die euregiobahn bringt Sie sonn- und feiertags morgens aus der StädteRegion Aachen direkt in das Herz des Rurtals nach Heimbach und abends wieder zurück. Von dort aus können Sie vielfältige Sehenswürdigkeiten erkunden. Übrigens verkehrt von Düren aus die Rurtalbahn ganztägig durch das schöne Rurtal bis nach Heimbach. Auch Ihre Räder können Sie dort ganz bequem mitnehmen, um eine ausgiebige Radtour entlang der Rur oder rund um den Rursee zu machen.

Mit dem Bus durch den Nationalpark Eifel

Direkt am Bahnhof Heimbach starten die Wasser-Linie (231) – teils mit Fahrradanhänger – und das „Mäxchen“, die Sie nach Schwammenauel am Rursee, zum Kloster Mariawald oder den Höhenrücken des Kermeters – dem Herzstück des Nationalpark Eifel – bringen. Die Wasser-Linie fährt zusätzlich zur Urfttalsperre und nach Gemünd. Von Gemünd fährt der „NationalparkShuttle“ SB82 nach Vogelsang. Die Linie 68 verkehrt in den Sommermonaten zusätzlich zwischen Rurberg und Einruhr entlang des Rursees und bietet an Sonn- und Feiertagen abends zwei Spätfahrten aus der Eifel zurück nach Aachen.

Mit Bus und Rad unterwegs

Sie fahren gerne Rad? Von Aachen aus verkehrt der Fahrradbus Eifel mit Fahrradanhänger für bis zu 20 Rädern nach Monschau und Kalterherberg zum „Vennbahn-Radweg“ sowie über Einruhr und Vogelsang bis nach Heimbach. Auch zwischen Maas und Niederrhein können Sie in die Pedale treten. Der „Rad- und Freizeitbus Heinsberg“ verkehrt an Sonn- und Feiertagen von Erkelenz bzw. Geilenkirchen quer durch das Kreisgebiet. An zahlreichen Haltestellen können Sie bequem aussteigen und mit Ihrer Fahrradtour im weitverzweigten Radwegenetz im Heinsberger Land starten.

Ob Sie Natur erleben oder Kultur entdecken, aktiv sein oder einfach nur entspannen und genießen wollen: In dieser Rubrik finden Sie passende Tipps für Ihren Ausflug und eine ganze Menge Tourentipps.