Start
Destination
Time
Accessible search Advanced search
Von Montag, 10. April 2017 bis Sonntag, 23. April 2017 kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu Änderungen im Fahrplan der Linien RE 1 und RE 9.

Zwischen Aachen und Langerwehe ändern sich die Fahrzeiten.
Zwischen Langerwehe und Düren fallen die Züge aus und werden durch Busse ersetzt.

Den Baustellenfahrplan können Sie im PDF-Format herunterladen.

PDF downloaden

Ab Montag, 10. April 2017, 8:00 Uhr wird die Straße Pützberg gesperrt.

Anstelle der aufgehobenen Haltestelle Abzw. Bourheim Fahrtrichtung Eschweiler in der St. Mauri-Straße wird die gleichnamige Haltestelle der Linie 220 auf der Aachener Landstraße angefahren.
Aufgrund von Straßenbauarbeiten wird ab dem 29. März bis auf Weiteres die Stockemer Straße in Stolberg Breinig gesperrt. Die Buslinie 61 der DB Rheinlandbus muss daher eine Umleitungsstrecke fahren und kann die Haltestelle "Stockemer Straße" nicht bedienen. Fahrgäste die Haltestelle "Alt Breinig".



weitere Meldungen
09.08.2011

Weitere dynamische Fahrgastinformationsanzeiger im Kreis Heinsberg in 2012

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

In 2012 sollen an zehn weiteren Bushaltestellen im Kreis Heinsberg neue »dynamische Fahrgastinfoanzeigen« aufgestellt werden. Die Fahrgastinfosysteme, die den Kunden die tatsächlichen Abfahrtszeiten an den jeweiligen Haltestellen verkehrenden Buslinien (sog. »Echtzeitinformationen«) anzeigen, stehen bereits seit 2010 an zehn Standorten.

In Erkelenz und in Wassenberg werden die Informationsanzeigen an jeweils zwei Haltestellen angebracht. Um dem hohen Fahrgastaufkommen an der Haltestelle »Aachener Straße« in Erkelenz gerecht zu werden, sollen dort zwei Anzeigen aufgebaut werden und eine an der Gerderather Sparkasse, weil dort drei Buslinien ihren Verknüpfungspunkt haben. In Wassenberg an den Haltestellen »Burg« und »Kirchstraße« ist die hohe Kundenfrequenz ausschlaggebend für die Installation eines solchen Informationssystems. Außer an den bereits genannten Haltestellen werden in Gangelt (Amt), in Geilenkirchen (Berufskolleg und Lindern Bahnhof), in Heinsberg (Agentur für Arbeit und AOK) sowie in Selfkant (Tüddern Apotheke) gleichgeartete Anzeigen angebracht.

Um mit dem Ausbau der Informations- und Kommunikationsinfrastruktur eine weitere Verbesserung des Kundenservice zu erzielen, hat die west einen entsprechenden Antrag beim Zweckverband Nahverkehr Rheinland (NVR) eingereicht, der das Projekt mit einem Betrag von gut 240.000 Euro fördert. Damit übernimmt der Verband 85 Prozent der Kosten.

Insgesamt werden verbandsweit 51 neue Investitionsvorhaben mit 66,6 Millionen Euro in den Fördermaßnahmenkatalog des NVR für die Jahre 2011 bis 2016 aufgenommen.

Zurück