Start
Destination
Time
Accessible search Advanced search
Von Montag, 10. April 2017 bis Sonntag, 23. April 2017 kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu Änderungen im Fahrplan der Linien RE 1 und RE 9.

Zwischen Aachen und Langerwehe ändern sich die Fahrzeiten.
Zwischen Langerwehe und Düren fallen die Züge aus und werden durch Busse ersetzt.

Den Baustellenfahrplan können Sie im PDF-Format herunterladen.

PDF downloaden

Ab Montag, 10. April 2017, 8:00 Uhr wird die Straße Pützberg gesperrt.

Anstelle der aufgehobenen Haltestelle Abzw. Bourheim Fahrtrichtung Eschweiler in der St. Mauri-Straße wird die gleichnamige Haltestelle der Linie 220 auf der Aachener Landstraße angefahren.
Aufgrund von Straßenbauarbeiten wird ab dem 29. März bis auf Weiteres die Stockemer Straße in Stolberg Breinig gesperrt. Die Buslinie 61 der DB Rheinlandbus muss daher eine Umleitungsstrecke fahren und kann die Haltestelle "Stockemer Straße" nicht bedienen. Fahrgäste die Haltestelle "Alt Breinig".



weitere Meldungen
13.02.2014
· Tickets

GästeTicket in der Eifel nimmt Fahrt auf!

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Was in einigen Regionen Deutschlands bereits zu einem erfolgreichen und nachhaltigen Tourismus beiträgt, gibt es ab der Saison 2014 auch in der Nordeifel: Bei einer Übernachtung in teilnehmenden Betrieben erhält der Gast ein kostenfreies Ticket zur Nutzung von Bussen und Bahnen für die An- und Abreise und während seines Aufenthaltes in der Eifel.

Auf Initiative des Naturparks Nordeifel im Förderprojekt »KlimaTour Eifel - Netzwerk Klimaschutz und Tourismus« wurden vor rund zwei Jahren die ersten Gespräche mit den Verkehrsverbünden und den touristischen Organisationen aufgenommen. Zahlreiche Abstimmungen und intensive Bemühungen zwischen dem Aachener Verkehrsverbund (AVV) und dem Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) sowie die Unterstützung der StädteRegion Aachen, der Kreise Düren und Euskirchen und der Monschauer Land Touristik, Nordeifel Tourismus und Rureifel Tourismus haben zum Erfolg geführt.

Seit Jahresbeginn nimmt das GästeTicket Fahrt auf. Aktuell beteiligen sich 17 Übernachtungsbetriebe mit etwa 220 Betten und bieten somit ihren Gästen die Möglichkeit, für die Dauer ihres Aufenthaltes kostenlos Busse und Bahnen in der Erlebnisregion zu nutzen. Auch kann das GästeTicket von den Betrieben im Rahmen ihrer Produktentwicklung z.B. für Hauspauschalen genutzt werden. Im Jahresverlauf können sich jederzeit weitere Übernachtungsbetriebe der Erlebnisregion dem GästeTicket anschließen, so dass die Zahl der Gastgeber stetig steigen wird.

Jan Lembach, Geschäftsführer Naturpark Nordeifel, betont die zahlreichen Vorteile des GästeTickets und den Mehrwert für Urlauber: »Das GästeTicket ist ein Meilenstein in der touristischen Entwicklung der Erlebnisregion. Dabei spielen sowohl wirtschaftliche Aspekte wie die Steigerung der Attraktivität und die Wettbewerbsfähigkeit aber auch das umwelt-freundliche Handeln der Urlauber beim Umstieg auf Bus und Bahn eine bedeutende Rolle.«

Mit dem GästeTicket sind alle Fahrten mit dem ÖPNV zu Rad- und Wanderwegen, Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen gratis möglich. Perfekte Ausgangs- und Endpunkte für Aktivreisende mit GästeTicket sind die Rad- und Wanderbahnhöfe. Auch Tagesausflüge mit der Deutschen Bahn nach Köln, Bonn oder Aachen, mit der Rurtalbahn nach Düren und Jülich oder mit der Bördebahn zur Landesgartenschau 2014 Zülpich sind inbegriffen. Ebenso kann das GästeTicket für die An- und Abreise innerhalb der beiden Verkehrsverbünde AVV und VRS genutzt werden. Gästen, die im Voraus ihre Unterkunft buchen, kann das Ticket vorab zur Verfügung gestellt werden. Das funktioniert ganz einfach: Durch die innovative Entwicklung eines sogenannten Print@Home-Moduls und die Integration in den VRS-Ticket-Shop kann der Übernachtungsbetrieb seinem Gast das GästeTicket per Mail oder auf Wunsch auch per Post zusenden. Weitere Informationen zum GästeTicket und den teilnehmenden Gastgebern unter www.erlebnis-region.de.

Das GästeTicket ist eine Maßnahme in der Initiative »KlimaTour Eifel – Netzwerk Klimaschutz und Tourismus« des Naturparks Nordeifel und unterstützt das Ziel in den nächsten Jahren zehn Prozent der touristischen Emissionen zu vermeiden.

Neben dem GästeTicket hat der Naturpark Nordeifel gemeinsam mit vielen regionalen Partnern weitere Angebote für einen ressourcen- und umweltschonenden Urlaub entwickelt: Informationen rund um einen klimafreundlichen Aufenthalt, beispielsweise klimafreundliche Gastgeber, zur Regionalmarke EIFEL oder über Besucherstandorte zu Erneuerbaren Energien in der Nordeifel werden gebündelt auf der Internetseite www.klimatour-eifel.de.

Die Projektinitiative »KlimaTour Eifel« wurde im Projektwettbewerb »Erlebnis.NRW – Die besten Ideen für Tourismus und Naturerlebnisse in NRW« ausgewählt. Die Europäische Union und das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen sowie die StädteRegion Aachen und die Kreise Düren und Euskirchen fördern das Projekt.

Downloads

Zurück