Start
Destination
Time
Accessible search Advanced search
Von Montag, 10. April 2017 bis Sonntag, 23. April 2017 kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu Änderungen im Fahrplan der Linien RE 1 und RE 9.

Zwischen Aachen und Langerwehe ändern sich die Fahrzeiten.
Zwischen Langerwehe und Düren fallen die Züge aus und werden durch Busse ersetzt.

Den Baustellenfahrplan können Sie im PDF-Format herunterladen.

PDF downloaden

Ab Montag, 10. April 2017, 8:00 Uhr wird die Straße Pützberg gesperrt.

Anstelle der aufgehobenen Haltestelle Abzw. Bourheim Fahrtrichtung Eschweiler in der St. Mauri-Straße wird die gleichnamige Haltestelle der Linie 220 auf der Aachener Landstraße angefahren.

Aufgrund von Bauarbeiten in Müntz, vom 31. März bis voraussichtlich zum 21. April, kommt es zu einer Änderung im Busverkehr. Die Buslinien 287 und 511 der DB Rheinlandbus können im genannten Zeitraum die Haltestellen „Müntz Bürgerhaus“ und „Müntz Kloster" nicht bedienen. Die Ersatzhaltestellen befinden sich auf der Lindenstraße.


weitere Meldungen

Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr für Abbrucharbeiten der Schöllerbrücke in Düren

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Ein RegionalExpress im Bahnhof Düren
Wegen Bauarbeiten an der Schöllerbrücke enden die Züge in Düren.

Straßen.NRW baut vom 14. April ab 0:40 Uhr durchgehend bis 22. April um 4 Uhr an der Bahnstrecke Köln – Aachen am Bahnhof Düren die Straßenbrücke »Schöllerstraße« ab. Hierfür müssen alle Gleise zwischen Horrem - Merzenich und Düren komplett gesperrt werden.

Die Züge der Regionalexpresslinien RE 1 (Aachen - Hamm/Paderborn) und RE 9 (Aachen – Siegen) fallen zwischen Düren und Horrem in beiden Richtungen aus.

Fahrten von Aachen in Richtung Köln, Siegen, Ruhrgebiet

Die Züge aus Richtung Aachen fahren bis Düren. In Düren besteht Anschluss an die Ersatzbusse nach Merzenich bzw. Horrem. Die Abfahrtszeiten wurden bei diesen Linien geändert. Reisende mit dem Ziel Köln wird empfohlen, von Montag bis Donnerstag den Ersatzbus 2 bis Merzenich zu nutzen. In Merzenich besteht Anschluss an die S-Bahn in Richtung Köln. Reisende die weiter in Richtung Siegen oder Ruhrgebiet fahren, wird empfohlen, den Ersatzbus 1 bis Horrem zu nutzen. In Horrem besteht wieder Anschluss an den Regional-Express. Zur Anschlussaufnahme aus den Ersatzbussen sind die Abfahrzeiten des RE 1 in Horrem etwas angepasst. Die Züge fahren in Horrem zur Minute 24 statt 28 ab. Die übrigen Fahrzeiten sind unverändert.

Fahrten von Köln, Siegen bzw. Ruhrgebiet in Richtung Aachen

Die Züge nach Aachen enden in Horrem. In Horrem besteht Anschluss an den Ersatzbus 1 nach Düren. In Düren besteht dann wieder Anschluss an den Regional-Express. Reisende mit Fahrziel Horrem oder Düren wird empfohlen alternativ die S-Bahn bis Horrem bzw. bis Merzenich zu nutzen. In Merzenich besteht Anschluss an den Ersatzbus 2 nach Düren.

Fahrten der S12 und S13

Alle S-Bahnen, die normalerweise ab bzw. bis Düren fahren, beginnen und enden in Merzenich. Zwischen Merzenich und Düren verkehren Ersatzbusse in beiden Richtungen. Von Montag, 14. April bis Donnerstag, 17. April 2014 verkehrt die S-Bahnlinie S12 zwischen Merzenich und Köln jeweils von 5:30 Uhr bis 19:30 Uhr im 20-Minuten-Takt. In Merzenich besteht jeweils Anschluss an die S-Bahn bzw. den Ersatzbus.

Reisende sollten bei ihrer Reiseplanung die geänderten Abfahrtzeiten sowie den Ersatzverkehr mit Bussen berücksichtigen. Die Reisezeiten verlängern sich hierdurch um bis zu 50 Minuten.

Fernverkehr

Die ICE-Züge werden zwischen Aachen und Köln in beiden Richtungen umgeleitet. Die Fahrzeit wird durch die Umleitung um rund 50 Minuten verlängert. Einzelne ICE-Züge werden bereits bis zu eine Stunde früher in Lüttich, Köln bzw. Frankfurt/Main abfahren. Einige Züge fallen auch zwischen Köln und Frankfurt/Main aus. Auch bei den Thalys-Zügen von und nach Paris kommt es zu Umleitungen und Haltausfällen.

Abrissarbeiten an der Schöllerbrücke

Die Straßenüberführung »Schöllerbrücke« hat eine Länge von knapp 56 Metern und eine Breite von 24,50 Metern. Da die Brücke mit Betonmeißeln und Betonscheren abgebrochen wird, müssen die Oberleitungen unter der Brücke demontiert werden. Die Gleise werden mit Schotter und Kies aufgeschüttet, um Beschädigungen zu verhindern. Die neue Stahlbrücke wird voraussichtlich im Januar 2015 eingeschoben. Verantwortlich für diese Baumaßnahme ist der Landesbetrieb Straßenbau.NRW.

Informationsmöglichkeiten

Die baubedingten Fahrplanänderungen sind in den Fahrplanmedien (Reiseauskunft, Internet) einsehbar. Die Reisenden werden durch besondere Fahrplanaushänge über die Änderungen im Zugverkehr informiert. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten.

Zudem können Sie hier auch eine ausführliche Fahrplanbroschüre herunterladen. Besitzer von Mobilfunkgeräten stehen Informationen auch unter bauarbeiten.bahn.de/mobile zur Verfügung.

Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht zu vermeiden. Die Deutsche Bahn bittet die Reisenden um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten.

Zurück