Start
Destination
Time
Accessible search Advanced search
Von Montag, 10. April 2017 bis Sonntag, 23. April 2017 kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu Änderungen im Fahrplan der Linien RE 1 und RE 9.

Zwischen Aachen und Langerwehe ändern sich die Fahrzeiten.
Zwischen Langerwehe und Düren fallen die Züge aus und werden durch Busse ersetzt.

Den Baustellenfahrplan können Sie im PDF-Format herunterladen.

PDF downloaden

Ab Montag, 10. April 2017, 8:00 Uhr wird die Straße Pützberg gesperrt.

Anstelle der aufgehobenen Haltestelle Abzw. Bourheim Fahrtrichtung Eschweiler in der St. Mauri-Straße wird die gleichnamige Haltestelle der Linie 220 auf der Aachener Landstraße angefahren.
Aufgrund von Straßenbauarbeiten wird ab dem 29. März bis auf Weiteres die Stockemer Straße in Stolberg Breinig gesperrt. Die Buslinie 61 der DB Rheinlandbus muss daher eine Umleitungsstrecke fahren und kann die Haltestelle "Stockemer Straße" nicht bedienen. Fahrgäste die Haltestelle "Alt Breinig".



weitere Meldungen
18.10.2005

euregiobahn-Ausbau kommt voran

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Der weitere Ausbau der euregiobahn im Gebiet des Aachener Verkehrsverbundes geht zügig voran. Noch in diesem Jahr wird mit dem Abschnitt zwischen Herzogenrath-Merkstein und Alsdorf-Annapark ein weiterer Streckenabschnitt in Betrieb genommmen.

Nächster Halt: Annapark!

Nicht nur in Eschweiler wird der Ausbau der euregiobahn vorangetrieben. Noch in diesem Jahr wird ein weiterer Streckenabschnitt in Betrieb genommen.

Ab dem 11. Dezember verkehren die Talent-Triebzüge über den heutigen Endpunkt Herzogenrath-August-Schmidt-Platz hinaus bis ins Alsdorfer Stadtzentrum und fahren dabei die beiden neuen Haltepunkte Alsdorf-Busch und -Annapark an. Damit erhält Alsdorf nach 21 Jahren wieder Anschluss an das regionale Schienennetz.

Vollausbau der Talbahn - kein Pfeifen mehr an den Bahnübergängen

Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten am Streckenabschnitt zwischen Stolberg Hbf und Eschweiler-West geht es mit dem Vollausbau der Talbahn Schritt für Schritt weiter. Als nächste Maßnahme steht in Kürze der Ausbau des Haltepunktes Weisweiler an. Der bislang - wie am Haltepunkt Nothberg - aus finanziellen Gründen nur als Provisorium angelegte Bahnsteig wird dabei verlängert und angehoben, um einen niveaugleichen Einstieg zu ermöglichen.

Die weiteren Maßnahmen im Hinblick auf die Haltepunkte und die Signaltechnik der Strecke folgen sukzessive in 2006 und 2007 im Rahmen der Errichtung der Neubaustrecke nach Langerwehe. Darunter fällt auch die technische Sicherung mehrerer Bahnübergänge, so dass das - mehrfach kritisierte, jedoch zur Zeit dort leider noch notwendige - Pfeifen (vsl. 1. Halbjahr 2006) künftig entfallen kann.

Lückenschluss nach Düren naht

Die Planungen für den Bau der neuen Verbindungskurve von Weisweiler nach Langerwehe als wichtiger Lückenschluss zwischen der Talbahn und der Hauptbahnstrecke Aachen - Düren - Köln liegen voll im Zeitplan. Baubeginn wird nach derzeitigem Sachstand Frühjahr 2006 sein, so dass die Inbetriebnahme Ende 2007 erfolgen kann. Dann können die Züge der euregiobahn, von der Talbahn aus kommend, bis nach Düren geführt und auf diese Weise die Vernetzung im Schienenverkehr im AVV erheblich verbessert werden.

Zeitgleich mit der Strecke wird zudem ein neues elektronisches Stellwerk für das Netz der euregiobahn errichtet. Nach dessen Fertigstellung entfällt auch endgültig die morgendliche Fahrplanlücke auf der Talbahn.

Zurück