Start
Destination
Time
Accessible search Advanced search
Aufgrund von Bauarbeiten kommt es vom 11. Mai 2017, 21:00 Uhr bis 16. Mai 2017 zu Zugausfällen und Schienenersatzverkehr zwischen Stolberg Hbf und Stolberg-
Altstadt sowie Langerwehe und Düren. Als Ersatz verkehren Busse.

Den Baustellenfahrplan können Sie im PDF-Format herunterladen.

PDF downloaden

Von Freitag, 5. Mai 2017, 19:00 Uhr bis Montag, 8. Mai 2017 werden die Bahnhofstraße und die Rathausstraße aufgrund einer Veranstaltung gesperrt.

Die Haltestellen Anna 1 und Denkmalplatz müssen ersatzlos aufgehoben werden.
Anstelle der aufgehobenen Haltestelle Rathaus Fahrtrichtung Eschweiler wird die Bedarfshaltestelle Rathaus in der Luisenstraße hinter der Einmündung Allensteiner Straße angefahren.
Anstelle der aufgehobenen Haltestelle Rathaus Fahrtrichtung Denkmalplatz wird die Bedarfshaltestelle Rathaus auf dem Kurt-Koblitz-Ring Fahrtrichtung Würselen angefahren.
Ab Dienstag, 2. Mai 2017, 8:00 Uhr wird die Haltestelle Brand Schulzentrum H5 (Rombachstraße in Fahrtrichtung Heusstraße) aufgrund von Bauarbeiten vor die Einmündung Schagenstraße verlegt.

weitere Meldungen
30.05.2008

Eröffnung des neuen Bahnradweges Aachen - Köln

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD), Kreisverband Aachen-Düren e.V. wird am 1. Juni 2008 den neuen Bahnradweg Aachen - Düren - Köln mit einem Bahnhofsfest in Düren und Radtouren eröffnen.

Einen vergleichbaren Radweg gibt es in Deutschland bisher noch nicht

Es gibt zwar viele Radwege auf ehemaligen Bahntrassen oder an einer Bahnstrecke entlang, aber noch keinen Themenradweg mit dem Thema Bahn! Auf dem neuen Bahnradweg will der VCD möglichst vielen Menschen die Funktionsweisen, die Vorzüge, aber auch die Gefahren des Verkehrsmittels Bahn erläutern.

Gedacht ist der Bahnerlebnisradweg v.a. für Familienausflüge. Es gibt auf dem »Kernstück« zwischen Düren und Horrem Infopunkte, an denen Texte in einer Begleitbroschüre gelesen und kleine Aufgaben gelöst werden sollen. Die Kinder können nicht nur etwas lernen, sondern am Ende auch Preise gewinnen, wenn sie den ausgefüllten Antwortbogen abschicken.

Der Bahnradweg führt von Aachen nach Köln meistens so nah wie möglich an der Bahnstrecke entlang und verläuft dabei größtenteils auf Feldwegen oder verkehrsarmen Straßen. Es ist möglich, an allen Bahnhöfen auf die Züge der Linien RE1, RE9 und der S12 zu wechseln.

Georg Schmitz vom VCD: »Wir haben damit absolutes Neuland betreten und hoffen, dass nun viele Menschen Spaß auf der Route haben werden. Die im Vorjahr eröffnete Neffelbachroute zwischen Sindorf und Heimbach, der Ruruferradweg von Heimbach nach Düren und das Stück des neuen Bahnradweges von Düren nach Sindorf ergeben zusammen nun auch eine sehr schöne Rundreise, z.B. für einen Wochenendausflug mit einer Übernachtung!«

Begleitbroschüre und Internetseite

Der Bahnerlebnisradweg ist auf der Internetseite www.bahnradweg.de ausführlich beschrieben. Zudem ist er in der neuen Radverkehrskarte des Rhein-Erft-Kreises (Ausgabe 2007) bereits aufgenommen, die die gesamte Route zwischen Düren und Köln Hbf abbildet. Ergänzend wird empfohlen, die Radwanderkarte des Kreises Aachen mitzunehmen, in der die Route jedoch noch nicht enthalten ist.

Es gibt keine Beschilderung an der Route, jedoch ist eine ausführliche Begleitbroschüre für 3,00 Euro beim VCD erhältlich. Außerdem kann man sich auf der Internetseite des Bahnradweges einen GPS Track für Navigationssysteme herunterladen.

Feierliche Eröffnung am Sonntag, den 1. Juni

Zur Eröffnung des Bahnradwegs am 1. Juni gibt es begleitete Radtouren von Aachen nach Düren und von Düren nach Horrem mit Rückreisemöglichkeiten mit einem Fahrradsonderbus der DKB bzw. Zügen. Es finden außerdem Sonderfahrten auf der Bördebahn zwischen Düren und Euskirchen statt.

Zwischen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr wird die Eröffnung durch verschiedene Bürgermeister im Bahnhof Düren stattfinden. Es erwarten Sie Live-Musik, zahlreiche Infostände und Aktionen rund um Fahrrad, Bus und Bahn, ein Getränkestand, ein Sonderöffnungstag der Bahnhofsmission und vieles mehr.

Zurück