Start
Destination
Time
Accessible search Advanced search
Von Montag, 10. April 2017 bis Sonntag, 23. April 2017 kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu Änderungen im Fahrplan der Linien RE 1 und RE 9.

Zwischen Aachen und Langerwehe ändern sich die Fahrzeiten.
Zwischen Langerwehe und Düren fallen die Züge aus und werden durch Busse ersetzt.

Den Baustellenfahrplan können Sie im PDF-Format herunterladen.

PDF downloaden

Ab Montag, 10. April 2017, 8:00 Uhr wird die Straße Pützberg gesperrt.

Anstelle der aufgehobenen Haltestelle Abzw. Bourheim Fahrtrichtung Eschweiler in der St. Mauri-Straße wird die gleichnamige Haltestelle der Linie 220 auf der Aachener Landstraße angefahren.
Aufgrund von Straßenbauarbeiten wird ab dem 29. März bis auf Weiteres die Stockemer Straße in Stolberg Breinig gesperrt. Die Buslinie 61 der DB Rheinlandbus muss daher eine Umleitungsstrecke fahren und kann die Haltestelle "Stockemer Straße" nicht bedienen. Fahrgäste die Haltestelle "Alt Breinig".



weitere Meldungen
23.10.2012

Ein Selbstversuch für Hardliner: Einen Monat ohne einen eigenen Pkw mobil

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Die Möglichkeit, ein Leben ohne eigenes Auto auszuprobieren, bietet zurzeit eine gemeinsame Aktion von ASEAG, cambio CarSharing und der APAG: Interessierte können ihren Pkw für einen Monat bei der APAG in Verwahrung geben und mit Bus und Bahn im AVV sowie cambio-Fahrzeugen unterwegs sein.

Hierzu werden noch bis Ende November wöchentlich eine AVV-Monatskarte sowie ein cambio-Fahrtguthaben über 100 Euro verlost. Die Monatskarte ist im gesamten Gebiet des Aachener Verkehrsverbundes gültig und enthält zusätzlich eine Mitnahmekomponente: Montags bis freitags ab 19 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen können ganztägig zwei Erwachsene und drei Kinder bis 14 Jahre das Ticket nutzen. Das Angebot kann bis März 2013 in Anspruch genommen werden und gilt für alle Personengruppen aus Stadt und Städteregion Aachen.

»Für uns ist diese Aktion eine Möglichkeit, die Menschen für den ÖPNV zu begeistern. Gerade in dem Angebot, das gesamte Gebiet des Aachener Verkehrsverbundes per Bus zu erkunden oder mit cambio ganz individuell mobil zu sein, sehen wir eine große Chance. Wir freuen uns, wenn sich viele Menschen an der Aktion beteiligen und auch in Sachen Umweltbewusstsein ein Zeichen setzen«, betont Hans-Peter Geulen, Center-Leiter Verkehrswirtschaft/Vertrieb bei der ASEAG.

»Der erste Schritt ist der schwierigste. Wer CarSharing mit cambio ausprobiert, ist schnell überzeugt. Deswegen beteiligen wir uns gerne an einer Aktion, die Interessierten die Möglichkeit gibt, unser Angebot zu testen«, so Gisela Warmke, Geschäftsführerin von cambio Aachen.

Im Kunden-Center der ASEAG in der Schumacherstraße 14/Ecke Peterstraße können sich Interessierte am cambio-Schalter jeden Mittwoch zwischen 15 und 17 Uhr über die Aktion informieren.

Weitere Informationen gibt es auch unter www.aseag.de oder www.cambio-carsharing.de

Zurück