Start
Destination
Time
Accessible search Advanced search
Von Montag, 10. April 2017 bis Sonntag, 23. April 2017 kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu Änderungen im Fahrplan der Linien RE 1 und RE 9.

Zwischen Aachen und Langerwehe ändern sich die Fahrzeiten.
Zwischen Langerwehe und Düren fallen die Züge aus und werden durch Busse ersetzt.

Den Baustellenfahrplan können Sie im PDF-Format herunterladen.

PDF downloaden

Ab Montag, 10. April 2017, 8:00 Uhr wird die Straße Pützberg gesperrt.

Anstelle der aufgehobenen Haltestelle Abzw. Bourheim Fahrtrichtung Eschweiler in der St. Mauri-Straße wird die gleichnamige Haltestelle der Linie 220 auf der Aachener Landstraße angefahren.
Aufgrund von Straßenbauarbeiten wird ab dem 29. März bis auf Weiteres die Stockemer Straße in Stolberg Breinig gesperrt. Die Buslinie 61 der DB Rheinlandbus muss daher eine Umleitungsstrecke fahren und kann die Haltestelle "Stockemer Straße" nicht bedienen. Fahrgäste die Haltestelle "Alt Breinig".



weitere Meldungen
29.06.2011

die euregiobahn: Ein Jahrzehnt auf den Gleisen

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Seit dem Start im Juni vor 10 Jahren mit der Verbindung von Stolberg über Aachen nach Heerlen hat sich die euregiobahn überaus erfolgreich entwickelt. Und dies haben die Projektpartner vor allem den Fahrgästen zu verdanken, weshalb am 29. Juni morgens als kleines Dankeschön Frühstück an die Fahrgäste in der euregiobahn verteilt wurde.

Viele Fahrgäste haben sich seit dem Start vor 10 Jahren von den Vorzügen der modernen, komfortablen und umweltfreundlichen »Talent«-Züge der euregiobahn und den schnellen Verbindungen überzeugt. So nutzen heute täglich rund 11.000 Fahrgäste die euregiobahn für die Fahrt zur Arbeit, zur Schule, zum Einkauf oder in der Freizeit.

Mit der euregiobahn ins Rurtal

Als besonderer Publikumsmagnet haben sich dabei die sonntäglichen Fahrten von Alsdorf bzw. Heerlen bis in den Nationalpark Eifel erwiesen. Auch in diesem Jahr verkehrt die euregiobahn jeden Sonn- und Feiertag bis zum 16. Oktober direkt ins schöne Rurtal bis Heimbach.

Ausbau Schritt für Schritt

Die euregiobahn verbindet die Menschen in der Region Aachen. Nachdem im Jahr 2001 die erste Ausbaustufe in Betrieb genommen wurde, ist der nächste wichtige Schritt mit der Aufnahme des Verkehrs auf der Eschweiler »Talbahn« gemacht worden. Im Dezember 2004 ist das Netz weiter gewachsen – seitdem ist auch der Herzogenrather Stadtteil Merkstein über zwei neue Haltepunkte an die euregiobahn angebunden.

Und seit Dezember 2005 verkehrt die euregiobahn bis Alsdorf und steuert die beiden neuen Haltepunkte Alsdorf-Busch und Alsdorf-Annapark an. Im Sommer 2009 ging die Neubaustrecke von Weisweiler nach Langerwehe in Betrieb und im Dezember 2009 erreichte die euregiobahn erstmals Düren.

Zukünftige Entwicklung

Schritt für Schritt wird die euregiobahn zu einem leistungsfähigen Gesamtsystem für die ganze Region ausgebaut. Zunächst soll die euregiobahn im Dezember über Alsdorf-Annapark um die drei neuen Haltepunkte Alsdorf-Kellersberg, Alsdorf-Mariadorf und Alsdorf-Poststraße erweitert werden, ehe dann voraussichtlich Ende kommenden Jahres die Reaktivierung der kompletten Ringbahn zwischen Alsdorf und Stolberg Hbf mit zwei weiteren neuen Haltepunkten in Eschweiler-St. Jöris und Merzbrück erfolgt.

Zurück