Start
Destination
Time
Accessible search Advanced search
Von Montag, 10. April 2017 bis Sonntag, 23. April 2017 kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu Änderungen im Fahrplan der Linien RE 1 und RE 9.

Zwischen Aachen und Langerwehe ändern sich die Fahrzeiten.
Zwischen Langerwehe und Düren fallen die Züge aus und werden durch Busse ersetzt.

Den Baustellenfahrplan können Sie im PDF-Format herunterladen.

PDF downloaden

Ab Montag, 10. April 2017, 8:00 Uhr wird die Straße Pützberg gesperrt.

Anstelle der aufgehobenen Haltestelle Abzw. Bourheim Fahrtrichtung Eschweiler in der St. Mauri-Straße wird die gleichnamige Haltestelle der Linie 220 auf der Aachener Landstraße angefahren.
Aufgrund von Straßenbauarbeiten wird ab dem 29. März bis auf Weiteres die Stockemer Straße in Stolberg Breinig gesperrt. Die Buslinie 61 der DB Rheinlandbus muss daher eine Umleitungsstrecke fahren und kann die Haltestelle "Stockemer Straße" nicht bedienen. Fahrgäste die Haltestelle "Alt Breinig".



weitere Meldungen
27.02.2013

DB: Steigende Fahrgastzahlen, zufriedenere Kunden

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Die Fahrgastzahlen im Nahverkehr der Deutschen Bahn in NRW sind im letzten Jahr deutlich gestiegen. Parallel hat auch die Zufriedenheit der Kunden spürbar zugenommen.

So waren im vergangenen Jahr fast sechs Prozent mehr Reisende mit DB Regio NRW unterwegs als noch im Vorjahr: 323 Millionen Fahrgäste (2011: 305 Millionen) stiegen im bevölkerungsreichsten Bundesland in die Regionalzüge und S-Bahnen der Deutschen Bahn. Auch die Verkehrsleistung stieg um über fünf Prozent von etwa 7,6 Milliarden auf über acht Milliarden Personenkilometer – dieser Wert ergibt sich aus dem Produkt beförderter Personen und der jeweilig zurückgelegten Entfernung. Zum Vergleich: Insgesamt entspricht diese Distanz mehr als dem Weg quer durch unser gesamtes Sonnensystem.

Spitzenreiter beim Fahrgastzuwachs ist mit einem Plus von über 30 Prozent die Linie RE 57 (»Dortmund-Sauerland-Express«), die seit Dezember 2012 neben Winterberg auch Brilon mit Dortmund verbindet. Für großen Zuwachs sorgte auch die Linie RB 51 (Dortmund – Enschede), die DB Regio NRW nach dem Ausschreibungsgewinn seit Dezember 2011 wieder betreibt. 2,9 Millionen Menschen stiegen im letzten Jahr in die »Westmünsterland-Bahn«.

»Wir arbeiten kontinuierlich daran, unser Angebot zu verbessern. Dass wir in ganz NRW so viele Fahrgäste hinzugewinnen konnten und unsere Kunden zufriedener sind als zuvor, zeigt, dass sich der Einsatz unserer Mitarbeiter lohnt«, so Heinrich Brüggemann, Vorsitzender der Geschäftsleitung von DB Regio NRW. »Zur kontinuierlichen Qualitätssteigerung haben in den letzten Jahren zum Beispiel die 84 neuen Triebfahrzeuge derS-Bahn Rhein-Ruhr beigetragen. Aber auch dass wir die stark frequentierten Linie RE 1 von Aachen nach Paderborn und die Linie RE 5 von Emmerich bis Koblenz um einen sechsten Wagen verlängert haben, kommt bei den Kunden gut an.«

Dass die Zufriedenheit der Fahrgäste gestiegen ist,bestätigt das aktuell vorliegende Umfrageergebnis des Marktforschungsinstituts Ipsos. Regelmäßig werden dazu Erhebungen in den Zügen von DB Regio durchführt. Deutliche Verbesserung zeigten die Befragungswerte bei der Zufriedenheit mit der Pünktlichkeit von S-Bahn- und RE-Zügen: 43 Prozent beurteilten die Pünktlichkeit mit den Schulnoten »sehr gut« oder »gut« – 2007 lag dieser Bewertungsanteil noch bei zwölf Prozentpunkten. In Sachen Sitzplatzangebot hat sich der Anteil zufriedener und sehr zufriedener Kunden in den vergangenen sechs Jahren auf über 55 Prozent mehr als vervierfacht.

Zurück