Start
Destination
Time
Accessible search Advanced search
Aufgrund von Bauarbeiten kommt es vom 11. Mai 2017, 21:00 Uhr bis 16. Mai 2017 zu Zugausfällen und Schienenersatzverkehr zwischen Stolberg Hbf und Stolberg-
Altstadt sowie Langerwehe und Düren. Als Ersatz verkehren Busse.

Den Baustellenfahrplan können Sie im PDF-Format herunterladen.

PDF downloaden

Sperrung Ludovicistraße
Integrationsfest Hückelhoven

 

Betreff: 401 407 409

 

 

Von Freitag, 28.04.2017, 12:00Uhr bis einschließlich Montag, 01.05.2017 Betriebsende, wird der Kreuzungsbereich Friedrichstraße/Ludovicistraße bzw. von-Dechen-Str/Ludovicistraße voll gesperrt.

 

Ri. Ratheim wird folgende Umleitung gefahren:

Nach Bedienen der Haltestelle Ludovicistraße, weiter geradeaus „von – Dechen – Straße“, links „In der Schlee“, und ab Kreuzungsbereich „Friedrichstraße“ weiter den normalen Linienweg.

 

In Gegenrichtung befahren Sie diese Umleitung in umgekehrter Reihenfolge.

Fahrbahnsanierungen zwischen Düren und Binsfeld
 
 
Aufgrund von Fahrbahnsanierung der L271, zwischen Düren und Binsfeld, kommt es zu einer Änderung im Busverkehr. Die Buslinien 230 und 298 der DB Rheinlandbus können mehrere Haltestellen ab dem 24. April bis zum 10. Mai 2017 nicht bedienen.?

In Düren entfallen die Haltestellen „Binsfelder Straße“, „Sieben Häuser“ und „Selders“. Hierfür dienen die Haltestellen „Scharnhorst“ und „Neuer Friedhof“ als Ersatz.?

In Binsfeld können die Haltestellen „Sportplatz“ und „Kirche“ nicht bedient werden. Eine Ersatzhaltestelle wird in Höhe des Friedhofes aufgestellt.


weitere Meldungen
10.06.2013

DB Regio NRW lässt Mitarbeiter sprechen

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Die Bahn in NRW lädt Fahrgäste ein, ihre Mitarbeiter bei der Arbeit zu begleiten. Ab sofort können sich interessierte Kunden zu geführten »Blicken hinter die Kulissen« anmelden. Die landesweite Aktion läuft bis August 2013.

»Hinter den täglich rund 3.500 Zugfahrten durch NRW stehen mehr als 4.000 engagierte Mitarbeiter«, so Heinrich Brüggemann, Vorsitzender der Geschäftsleitung von DB Regio NRW. »Wir möchten zeigen, wer die Menschen sind, die den Nahverkehr in der Region bewegen. Denn niemand kann die Herausforderungen des Eisenbahnalltags besser erklären als sie.«

Den Eisenbahnern aus dem Ruhrgebiet, Rheinland oder Westfalen kann zum Beispiel bei der Fahrt durch die Waschstraße, dem Zug-Boxenstopp in der Werkstatt oder dem Betanken der Dieselfahrzeuge über die Schulter geschaut werden. Die Gäste können auch einmal selbst Hand anlegen und etwa im Fahrsimulator zum Lokführer werden. Brüggemann: »Ein großes, eingespieltes Team aus Betrieb, Service und Verwaltung ist notwendig, um das System Bahn zu bewegen und weiterzuentwickeln. Wie komplex diese Bahnwelt ist, aber auch welche spannenden, kuriosen und liebenswerten Momente die alltägliche Begegnung mit den Fahrgästen bereit hält, wird erst aus der Perspektive der Mitarbeiter deutlich.«

Ab sofort zeigen DB Regio-Mitarbeiter, wie eine Triebfahrzeugführerin aus Aachen, ein Mitarbeiter der Transportleitung aus Duisburg oder der Kundenbetreuer aus Köln, zudem Gesicht auf Plakatwänden in ganz NRW.

»Unsere Mitarbeiter sind die wichtigsten Botschafter unseres Unternehmens. Wir freuen uns, dass sie so spontan und mit hohem Engagement bereit sind, DB Regio ihr Gesicht und ihre Stimme zu leihen«, betont Brüggemann.

Termine und Orte sowie die Möglichkeit, sich per Formular für einzelne Veranstaltungen in exklusivem kleinen Rahmen anzumelden, sind online zu finden auf der Webseite www.bahn.de/ehrlich-nrw.

Zurück