Start
Destination
Time
Accessible search Advanced search
Von Montag, 10. April 2017 bis Sonntag, 23. April 2017 kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu Änderungen im Fahrplan der Linien RE 1 und RE 9.

Zwischen Aachen und Langerwehe ändern sich die Fahrzeiten.
Zwischen Langerwehe und Düren fallen die Züge aus und werden durch Busse ersetzt.

Den Baustellenfahrplan können Sie im PDF-Format herunterladen.

PDF downloaden

Ab Montag, 10. April 2017, 8:00 Uhr wird die Straße Pützberg gesperrt.

Anstelle der aufgehobenen Haltestelle Abzw. Bourheim Fahrtrichtung Eschweiler in der St. Mauri-Straße wird die gleichnamige Haltestelle der Linie 220 auf der Aachener Landstraße angefahren.
Aufgrund von Straßenbauarbeiten wird ab dem 29. März bis auf Weiteres die Stockemer Straße in Stolberg Breinig gesperrt. Die Buslinie 61 der DB Rheinlandbus muss daher eine Umleitungsstrecke fahren und kann die Haltestelle "Stockemer Straße" nicht bedienen. Fahrgäste die Haltestelle "Alt Breinig".



weitere Meldungen
30.06.2016

AVVmulticonnect: Multimodal unterwegs

Bus, Bahn, Car- und BikeSharing an einer Mobilitätsstation
Das neue Portal „AVVmulticonnect“ vereint Bus, Bahn, Car-, Bikesharing und mehr.

Neues Portal „AVVmulticonnect“ vereint Bus, Bahn, Car-, Bikesharing und mehr: Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto bis zur nächsten Haltestelle, oder per CarSharing und Leihrad clever unterwegs – intelligent vernetzt und sinnvoll kombiniert erreichen Sie bequem Ihr Ziel.

Der Aachener Verkehrsverbund arbeitet im Rahmen der europäischen CIVITAS -Initiative im Projekt DYN@MO gemeinsam mit weiteren Partnern wie der Stadt Aachen, der ASEAG, cambio CarSharing und Velocity an der Entwicklung innovativer Verkehrsangebote. Mithilfe der Internetplattform AVVmulticonnect lässt sich jetzt eine ganz neue Dimension der intelligenten Mobilitätsvernetzung erreichen. Denn als praktischer und mobiler Reiseplaner bildet AVVmulticonnect ein breites Spektrum an multimodaler Mobilität im AVV ab – zu Hause genauso wie unterwegs.

Die Internet-Plattform bietet eine Vielfalt vernetzter Mobilität: Hier werden integrierte Informationen zu Bus und Bahn, CarSharing, BikeSharing, Fuß- und Radwegen und individueller Pkw-Mobilität geboten. Über Tür-zu-Tür Routenauskünften mitsamt Störungsmeldungen, Echtzeitdaten und alternativen Routenauskünften für Bus und Bahn und übersichtlichen Kartendarstellungen kann zwischen verschiedenen verfügbaren Angeboten dasjenige ausgewählt werden, das gerade am besten passt. Auch die Planung der Anreise zu einem nahe gelegenen Flughafen ist problemlos möglich über eine integrierte Flugsuche und Verbindungsauskunft. Fällt die Wahl des Verkehrsmittels auf das Auto, finden sich auf der Plattform neben einer Routenauskunft auch Informationen zu Parkhäusern, Bewohnerparkzonen und Baustellen. Zusätzlich ist Wissenswertes zu euregionalen Tickets, Park and Ride und vieles mehr verfügbar. So profitieren die Nutzer von einem umfangreichen Angebot und können die Reiseplanung ihren individuellen Mobilitätsbedürfnissen anpassen. Unter www.avvmulticonnect.de kann sich jeder seinen passenden Mobilitätsmix zusammenstellen.

Pilotphase mit Testnutzern

In einer dreimonatigen Pilotphase erproben seit April 100 Testnutzer die neue Plattform. Dabei profitieren sie von einem vereinfachten Zugang zu den verschiedenen Angeboten und erhalten vergünstigte Tarife. Aus den Erfahrungen und den Ergebnissen einer Evaluation erwarten die Partner wichtige Hinweise für einen künftigen Mobilitätsverbund. Bereits während der Pilotphase kooperieren der AVV und die ASEAG im Hinblick auf eine Einbindung der Anwendung „Mobility Broker“ in AVVmulticonnect.

Ziel des Projektes ist, durch eine verbesserte Auskunft und attraktive Angebote den nachhaltigen Mobilitätsverbund zu stärken. Entwickelt wurden die multimodale Mobilitätsplattform und die Mobilitätsangebote im Verbund im Rahmen des von der EU geförderten Projekts „CiViTAS DYN@MO“. Der Aufbau eines Mobilitätsverbundes trägt dazu bei, schädliche Umwelteinflüsse zu reduzieren und die Lebensqualität der Bürger zu erhöhen.

Zurück