Start
Destination
Time
Accessible search Advanced search
Aufgrund von Bauarbeiten kommt es vom 11. Mai 2017, 21:00 Uhr bis 16. Mai 2017 zu Zugausfällen und Schienenersatzverkehr zwischen Stolberg Hbf und Stolberg-
Altstadt sowie Langerwehe und Düren. Als Ersatz verkehren Busse.

Den Baustellenfahrplan können Sie im PDF-Format herunterladen.

PDF downloaden

Von Freitag, 5. Mai 2017, 19:00 Uhr bis Montag, 8. Mai 2017 werden die Bahnhofstraße und die Rathausstraße aufgrund einer Veranstaltung gesperrt.

Die Haltestellen Anna 1 und Denkmalplatz müssen ersatzlos aufgehoben werden.
Anstelle der aufgehobenen Haltestelle Rathaus Fahrtrichtung Eschweiler wird die Bedarfshaltestelle Rathaus in der Luisenstraße hinter der Einmündung Allensteiner Straße angefahren.
Anstelle der aufgehobenen Haltestelle Rathaus Fahrtrichtung Denkmalplatz wird die Bedarfshaltestelle Rathaus auf dem Kurt-Koblitz-Ring Fahrtrichtung Würselen angefahren.
Ab Dienstag, 2. Mai 2017, 8:00 Uhr wird die Haltestelle Brand Schulzentrum H5 (Rombachstraße in Fahrtrichtung Heusstraße) aufgrund von Bauarbeiten vor die Einmündung Schagenstraße verlegt.

weitere Meldungen

Aachener Heiligtumsfahrt »unterwegs«: ASEAG sorgt für Mobilität

Achtung: Nachricht stammt aus dem Archiv

Nur noch wenige Tage, dann beginnt die Aachener Heiligtumsfahrt. Tausende Pilger aus Nah und Fern werden erwartet und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Auch bei der ASEAG.

Wie schon bei früheren Heiligtumsfahrten unterstützt die ASEAG auch jetzt wieder das Großereignis: Zwei Gelenkbusse, die schon seit gut einem Monat auf Aachens Straßen unterwegs sind, machen so auf das bedeutende Ereignis für Stadt und Region aufmerksam.

»Wir unterstützen dieses ganz besondere Ereignis sehr gerne. Wenn man bedenkt, dass die ersten Pilger schon zu Zeiten Karls des Großen nach Aachen kamen, kann man sich leicht vorstellen, auf welche Tradition die Pilgerfahrt zurückblickt - nur dass die Menschen heute mit uns einfacher zwischen den Wallfahrtsorten Aachen und Kornelimünster pendeln können«, sagte ASEAG-Vorstand Hans-Peter Appel bei der Vorstellung der Busse.

Ticketverkauf am Elisenbrunnen

Allen Pilgern empfiehlt die ASEAG spezielle Tickets: So kostet das Tages-Ticket für eine Person im Aachener Stadtgebiet 5,80 Euro, das Minigruppen-Ticket für max. 5 Personen 6,40 Euro und das 4Fahrten-Ticket für das Aachener Stadtgebiet 7,35 Euro. Die Tickets sind beim Fahrpersonal und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Zusätzlich steht während der Heiligtumsfahrt von Samstag, 2. Juni 2007, bis Sonntag, 10. Juni 2007, Servicepersonal an einem ASEAG-Infopunkt am Elisenbrunnen für Informationen und zum Ticket-Verkauf zur Verfügung.

Linienverkehr und Shuttle-Service

Während der Heiligtumsfahrt setzt die ASEAG bei Bedarf zusätzliche Busse im Linienverkehr ein. Die Heiligtümer in Kornelimünster sind ab dem Aachener Dom, Haltestelle Elisenbrunnen, mit der Linie 35 bis zur Haltestelle Kornelimünster Napoleonsberg und mit den Linien 55 und 65 bis zur Haltestelle Kornelimünster Schulberg zu erreichen.

An den Samstagen während der Heiligtumsfahrt werden die Fahrten, die im Fahrplan mit einem V gekennzeichnet sind, von der ASEAG gefahren. Dabei handelt es sich um Fahrten, die bei City-Veranstaltungen in Aachen an Samstagen eingesetzt werden.

Die Linie 21 fährt am Samstag, 9. Juni 2007, zur Pilgerwanderung von Aachen nach Kornelimünster zwischen 9 Uhr und 12 Uhr bis zum Waldfriedhof. Nach dem Gottesdienst in Kornelimünster, sorgt ein Shuttleverkehr ab der Haltestelle Kornelimünster Napoleonsberg für die Rückfahrt nach Aachen.

Wenn größere Gruppen (mind. 10 Personen) den Service der ASEAG während der Heiligtumsfahrt nutzen möchten, bittet die ASEAG um rechtzeitige Anmeldung bei der Fahrplanauskunft unter der Telefonnummer 0241 1688-1, damit es nicht zu Kapazitätsengpässen kommt.

Während der Heiligtumsfahrt werden Verkehrsmeister und Servicepersonal der ASEAG für einen schnellen und reibungslosen Einsatz der Busse sorgen.

Übrigens: Auch zu später Stunde sind die Nachtbuslinien der ASEAG am Wochenende und vor Feiertagen unterwegs und sorgen für eine sichere Heimfahrt.

Zurück